Hooligans und Ultras beherrschen Stadien und Vereine. Verantwortliche sehen weg, verhalten sich hilflos, machen alles nur noch schlimmer. Die Vereine …

Advertisement

33 COMMENTS

  1. Auch wenn ich absolut nicht von sich aufspielenden Ultras oder Hools halte… Hier wurden fahrlässig die Begriffe Hooligans, Ultras, Fans und Nazis durcheinander geworfen…

  2. Warum darf man nicht an einen Menschen erinnern? Die Grünen haben einen sog. "Flüchtling" als Mitglied aufgenommen, der wegen mehrfacher sexueller Belästigung verurteilt wurde. Darüber haben sich unsere Lügenmedien nicht aufgeregt.

  3. "Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden."

    Die Menschen trauern um ihn weil er an Krebs gestorben ist und sie ihn kannten. Die Trauerbekundungen nur wegen den politischen Anschauungen des Verstorbenen in ein schlechtes Licht zu rücken zu wollen ist Quatsch.

    Bei 13000 gewaltbereiten Fans, etlichen Spielen pro Jahr und nur 1213 Verletzten pro Jahr passiert bemerkenswert wenig. Meist werden sich die Typen eh einfach untereinander prügeln, dann stört es doch eigentlich kaum jemanden.

  4. Traurig … einfach traurig … nur weil er ein Nazi war wird er dargestellt als wär er Hitler gewesen?! Jeder hat seine eigene Meinung zum Thema Rechts/Links. Typisch Medien …..

  5. Jo In Mainz ist ja alles ganz friedlich. Würde mich mal interessieren was die gesagt haben. Aber in Mainz ist es halt linke Gewalt darüber wird natürlich wieder nicht berichtet.

  6. So ein Propaganda Sender.!Und außerdem sind wir nicht für unsere brutale Fanszene bekannt. Diese Leute die in Bischofswerda rumrandaliert haben waren Hooligans. So ein Unfug!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here